Aktuelles

|

"Hast du heute schon danke gesagt? Gott will dir Freude machen!" (Text und Melodie von Margret Birkenfeld)

Diesen Monat haben wir in der KiTa Schwalbennest gemeinsam Erntedank gefeiert. Dazu haben die Kinder von zu Hause viele bunte Gaben mitgebracht und zusammentragen, was uns geschenkt ist und wofür wir dankbar sind: eine Familie und Freunde, ein Dach über dem Kopf, genug zu essen, tolle Spielsachen, schöne Erlebnisse und vieles mehr. Dann haben wir noch einen passenden Bibelvers gelernt, der uns daran erinnern soll, wem wir für all diese guten Gaben danken können: „Ich danke dem HERRN von ganzem Herzen und erzähle alle deine Wunder“ (Psalm 9 ,2).

Besonders dankbar sind wir auch für unser modernes, helles und großes KiTa Gebäude. Am 21. September vergangenen Jahres war damals der erste Tag mit den Kindern im neuen KiTa Gebäude auf der Nordstraße 10. An diesem Tag werden wir also fortan immer unseren Geburtstag feiern und freuen uns auf viele wunderschöne Jahre mit zahlreichen Begegnungen und Erlebnissen.

       

|

„Wo ich gehe, wo ich stehe, bist du lieber Gott bei mir. Wenn ich dich auch jetzt nicht sehe, weiß ich dennoch du bist hier“ lautet der Segenspruch, den die Schwalbenkinder immer gemeinsam sprechen, wenn sie für einen Ausflug „das Nest“ verlassen. Der Vers erinnert Groß und Klein daran, dass man im Leben nicht allein unterwegs ist, sondern auf Gottes Nähe, Schutz und Begleitung vertrauen darf. Gott hat den Menschen versprochen alle Tage bei ihnen zu sein – das gilt damals wie heute und spendet Hoffnung und Trost.

Ganz besonders genießen wir es, dass es von unserer Kita nur wenige Schritte bis in den Hermsdorfer Schlosspark sind. Dort haben wir schon viel erlebt und entdeckt, wie z. B. Blumen und Bäume kennenlernen, Tiere beobachten, am Wasser spielen, …

|

Der Abschied unserer Vorschüler war ein Erlebnis. Die Kinder waren zum Abschluss beim Grünberger Bäcker Böhme und haben dort gemeinsam Brot gebacken und genascht. Zum Zuckertütenfest besuchten uns „die Kinder der Regenbogenstraße“ und erzählten uns eine Geschichte von Jesus und seinem Freund Petrus. Petrus durfte erfahren, dass Gott selbst die scheinbar unmöglichen Dinge möglich macht, indem er z. B. die Netze der Fischer mitten am Tag voll wurden, obwohl sonst nur nachts gefangen wird. Auch der Bürgermeister Rico Pfeifer war vor Ort und schenkte den Kindern Warnwesten für einen sicheren Schulweg.

|

Anfang Juli konnten wir unser Haus endlich für neugierige Besucher öffnen und unseren ersten Tag der offenen Tür feiern. Die Kollegen des Hauses stellten unsere vier Schwerpunkte vor: die christliche, integrative, musische und naturverbundene Ausrichtung. Für die Kinder gab es ein Bewegungsangebot mit großen Reifen (Acti Roll) der Firma Kinderspaß aus Dresden. Da wurden Türme gebaut und bestiegen, Tunnel erstellt, Reifen gerollt und vieles mehr. Ein großes Dankeschön gilt auch den vielen Eltern, die sich um die kulinarische Verpflegung an diesem besonderen Tag gekümmert hatten.

Nun freuen wir uns auf den bevorstehenden Sommer und das neue Schuljahr sowie alle Kinder und Familien, die wir in den kommenden Monaten in unserm Haus begrüßen werden.

|

Wir möchten uns bei der Zahnarzt-Praxis Dr. Stille für Ihren Besuch bedanken. Frau Legler und ihre Kollegin haben den Kindern das korrekte Zähneputzen erklärt und die Kita mit Zahnbürsten versorgt, sodass die Kinder nun fleißig ihre Zähne putzen können.

|

In der vergangenen Zeit hatten wir als Kita oft Grund zu Dankbarkeit und Freude über viele „zufällige“ Erlebnisse und Geschehnisse. Über eins möchten wir gern berichten

Bei einem unserer letzten Ausflüge sahen wir unerwartet einen Mann mitten im Wald sitzen, der sofort unsere Neugier weckte. Er hatte eine Schwarzspechthöhle entdeckt und beobachtete die Elternvögel bei der Brutpflege. Gern zeigte er uns seine Fotos und auch wir entdecken die hohe Bruthöhle. Inspiriert von dem Ereignis machten wir am darauffolgenden Musiktag Spechtmusik mit Holzinstrumenten.